Folge 8: Immospezial aus Wuppertal

Die Personen:


Benjamin (32) und Diana (31) kennen sich seit 6 Jahre und haben einen Sohn, Dennis (4), und ein 8 monatiges Mädchen. Die überaus sympathische Familie lebt auf 100 qm in Wuppertal. Ein grosses Kinderzimmer bietet genug Platz für die beiden Kinder. Doch die junge Familie hat sich nach der Geburt von Sophia einreden lassen, unbedingt ein kleines Häuschen zu kaufen. Jetzt sind sie Feuer und Flamme für diese Idee und schauen sich seit Ca 6 Monaten Immobilien an.

Das junge Paar arbeitet bei einer grossen Krankenversicherung, beide sind Berufstätig und die Frage ist: Wie viel Haus können sie sich leisten?






Die Geschichte/die Folge


Ein Haus soll es sein, 10 Kilometer von Wuppertals Zentrum. Ein grosser Garten ein Hobbyraum, ein Kamin, und 2 Kinderzimmer sollten es schon sein. Und das ganze für …  tja, und ab hier scheiden sich die Geister. Die Hausbank würde ihnen 200.000 Euro geben, andere Banken teils gar nichts, teils vielmehr. Und Peter Zwegat? Was sagt er dazu.


Er trifft auf ein Kaufwilliges Pärchen, sympathisch, schwer  verliebt ineinander und in die Idee eines Eigenheimes.


Nurt was sie Wert sind, wissen sie nicht. Peter Zwegat tastet sich von mehreren Seiten an die Wahrheit. Er lernt ein Pärchen mit seinem finanziellen Hintergrund kennen, er lässt sie Kredite bei verschiedenen Banken anfragen, mit Ergebnissen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, und er macht sich selbst ein Bild. Wie viel Haus würden die Banken finanzieren und wie viel Immobilie traut der vorsichtige Schuldnerberater  der jungen Familie zu? Und werden sie am Ende auf seinen Rat hören, oder nicht.


Es sollte ein Film werden, der die Zuschauer aufklärt, und es wurde ein höchst emotionale Reise für die junge Familie durch den Dschungel des Immobilienkaufs.

 
AnfahrtImpressum.htmlshapeimage_2_link_0
Raus aus den Schulden
Staffel_13.htmlStaffel_13.htmlStaffel_13.htmlStaffel_13.htmlshapeimage_3_link_0shapeimage_3_link_1shapeimage_3_link_2